Bald geht es los

Die meisten von euch dürften inzwischen mitbekommen haben, dass ich mich letztes Jahr auf eine Projektstelle in Ruanda beworben hatte. Nun ist es tatsächlich so weit: Am 31. Januar werde ich mich auf den Weg machen, meine Stelle anzutreten, um mich ein Jahr lang mit der Malaria in Ruanda zu beschäftigen. Meine Aufgabe wird es sein, ein geographisches Informationssystem (GIS) zur Malariaverbreitung in Ruanda zu entwickeln, die Daten zusammenzutragen und sie in das Informationssystem zu integrieren. Eine spannende Aufgabe, auf die ich mich schon sehr freue. Die meiste Zeit werde ich wohl in Butare (der Universitätsstadt Ruandas) wohnen, gegen Ende des Jahres dann eher in der Hauptstadt Kigali, weil ich dann dort auch Schulungen für die Gesellschaft für den Kampf gegen Malaria in Ruanda (PNILP) machen werde, damit die mit meinem entwickelten GIS auch was anfangen können.

Im Moment bin ich deshalb schwer damit beschäftigt, alles vorzubereiten und jede Menge zu erledigen. Und auch wenn mich ab und zu schon der Abschiedsschmerz überkommt, freu mich schon sehr, dass es jetzt nun endlich bald los geht.

Ich würde mich freuen, wenn ihr öfter mal reinschaut und guckt, was ich so in Ruanda mache. Ich hoffe, dass ich auch regelmäßig dazu komme, was zu schreiben.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:wink: :-| :-x :twisted: :) 8-O :( :roll: :-P :oops: :-o :mrgreen: :lol: :idea: :-D :evil: :cry: 8) :arrow: :-? :?: :!: